Parität Bayern

Zur Startseite

Freiwilliges Soziales Jahr: Was ist das?

Das FSJ ist für alle jungen Menschen interessant, die ihr Leben bewusst, selbstständig und sinnvoll gestalten wollen. Grundlage für dieses soziale Bildungsjahr ist das Jugendfreiwilligendienstegesetz.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten Vollzeit in Einrichtungen für ältere, kranke und behinderte Menschen sowie für Kinder und Jugendliche. Dabei erhalten sie persönliche Anleitung von Fachkräften.

Im Umgang mit anderen Menschen entdecken die Freiwilligen ihre eigenen Stärken und Schwächen und sammeln Lebenserfahrung. Das Jahr bietet die Chance zur Orientierung nach der Schule, vor dem Studium oder vor dem Beruf.

 

Was wird von mir im FSJ erwartet?

Der Entschluss, ein soziales Jahr zu leisten, ist freiwillig. Bewerberinnen und Bewerber sollten sozial interessiert sein, sensibel, geduldig, offen und tolerant.

Sie müssen bereit sein, sich mit sich selbst, den Anforderungen in den Einsatzstellen und den Betreuten auseinanderzusetzen. Mit dem Beginn der Arbeit im FSJ ergibt sich für die Freiwilligen die Pflicht, die übertragenen Aufgaben verantwortungsbewusst und zuverlässig zu erfüllen.

Darüber hinaus wird eine aktive und selbstständige Mitarbeit und Mitgestaltung bei den begleitenden Seminaren erwartet.

 

Unsere Regionalstellen